Ad Primam

Am 28.März 1981 haben 7 Maschinenbaustudenten die Studentenverbindung Rudolfia gegründet. Da eine Studentenverbindung etwas komplexer ist als ein normaler Verein, hat uns unsere Patenverbindung Amicitia Turicensis beistand geleistet. Und so hat das Tech in Rappi seit jenen Tagen eine eigene, traditionelle, farbentragende Studentenverbindung.

Was ist eine Studentenverbindung?

Ein Fussballclub spielt Fussball, ein Turnverein turnt, eine Blasmusik bläst… und eine Studentenverbindung, was macht die?
Was eine Studentenverbindung macht, kann man nicht einfach so mit Worten beschreiben – man muss es erleben. Und dazu hat man nur während dem Studium die Möglichkeit. Jeder Student ist herzlich eingeladen, an einem Anlass von uns vorbei zu schauen. Macht Euch Euer eigenes Bild. Denn in die Studentenverbindung Rudolfia kann man nur während dem Studium eintreten, und auch das nur bis Ende 4. Semester.

Für’s Leben

Eine Studentenverbindung ist ein Lebensbund, da man Mitglied auf Lebzeiten ist. Und wenn alle Sticke reissen (Job, Familie, Freunde, Vereine), ist die Verbindung immer noch da!
Eine Verbindung verbindet aber nicht nur, sie ist auch verbindlich – und das ist in der heutigen Zeit halt bei vielen nicht mehr sexy!

Network

Nur weil jemand in einer Verbindung ist, bekommt man noch keinen Job – aber vielleicht erfährt man als Erster, wo es Jobs hat….

Stoff

Ja, bei uns wird Bier (Stoff) getrunken und ja, das peinlichste was einer Studentenverbindung passieren kann ist, dass ihr das Bier ausgeht. Und wer einmal an einem unserer Anlässe war, versteht, welche Bedeutung «Stoff» hat. Wir haben aber auch Mitglieder bei uns, die kein Bier trinken – Bier nicht gerne zu haben ist also kein Grund nicht bei uns vorbei zu schauen.
Denkt daran: Durst ist schlimmer als Heimweh!

Für Kontakt und Fragen stehen wir euch gerne zur Verfügung.